Offen und ehrlich.

Was kostet eine Bestattung?

Ausführliche Beratung statt Pauschalangebote.

Über die Höhe von Bestattungskosten kursiert viel Halbwissen – tatsächlich lassen sich die Kosten für eine Beerdigung nicht pauschal vorhersagen. Der Grund: Entscheidend sind immer Ihre ganz persönlichen Wünsche. In der Beratung sprechen wir ausführlich über Ihre Vorstellung für Abschiednahme, Trauerfeier, Kaffeetafel und Grabstelle. So können wir Schritt für Schritt den Preis ermitteln und gegebenenfalls gleich Vorschläge machen, wie sich Ihre Wünsche am besten mit Ihrem Budget vereinbaren lassen.

Natürlich erhalten Sie von uns einen aussagekräftigen Kostenvoranschlag.

Beerdigung zum Festpreis?

In Städten wie Braunschweig finden Sie zunehmend Werbung für Bestattungen zu einem besonders niedrigen Festpreis. Wer ein solches Angebot sorgfältig prüft, stellt oft fest, dass darin die Gebühren und Fremdleistungen nur sehr vage bis gar nicht enthalten sind. So kann es beispielsweise sein, dass ein Beisetzungsort mit besonders niedrigen Friedhofsgebühren angenommen wird, der aber für regelmäßige Besuche viel zu weit entfernt ist.

Wie setzen sich Bestattungskosten zusammen?

Neben den Kosten, die wir als Bestatter für unsere Leistungen sowie für den Kauf eines Sarges und gegebenenfalls einer Urne berechnen, beinhalten die Bestattungskosten noch gibt es noch Gebühren sowie Auslagen für weitere Dienstleister.

Die Gebühren variieren je nach Bestattungsart und Beisetzungsort, wobei es ein verbreiteter Irrtum ist, dass eine Erdbestattung immer teurer sein muss als eine Feuerbestattung. Wir beraten Sie ausführlich zu den verschiedenen Grabarten und den damit verbundenen Kosten.

  • Sterbeurkunde
  • Nutzung eines städtischen
    oder konfessionellen Friedhofs
  • ggf. Einäscherung und Amtsarzt

Auslagen für weitere Dienstleister sind stark von Ihren Gestaltungswünschen für die Trauerfeier abhängig. Eine gute Nachricht: Eine besondere persönliche Note lässt sich oft auch mit kleinen Details erreichen, die gar nicht teuer sein müssen. Und wenn Sie für die Bestattung einen Herzenswunsch haben, der Ihr aktuelles Budget übersteigt, können wir auch gerne eine Ratenzahlung vereinbaren.

  • Schaltung der Traueranzeige
  • Blumenschmuck
  • Musiker
  • Kaffeetafel
  • Ggf. Grabpflegekosten

Wer muss die Bestattung bezahlen?

Die Kosten der Bestattung muss der Bestattungspflichtige tragen. Und das sind in der Rangfolge der Ehegatte, der Lebenspartner, die volljährigen Kinder, die Eltern, die volljährigen Geschwister, die Großeltern oder die volljährigen Enkelkinder.

Was ist, wenn ich die Beerdigung nicht bezahlen kann?

Sind Sie als bestattungspflichtiger Angehöriger nicht in der Lage, für die Kosten einer angemessenen Bestattung aufzukommen und kann der Betrag auch nicht aus dem Erbe aufgebracht werden, ist es möglich, beim Sozialamt einen Antrag auf Übernahme von Beerdigungskosten nach SGB XII, § 74 zu stellen. Es werden nur Kosten für eine ortsüblich angemessene Bestattung übernommen.

Wie kann ich meine Bestattung finanziell absichern?

Für eine finanzielle Absicherung der eigenen Bestattung gibt es im Wesentlichen zwei Möglichkeiten – eine Sterbegeldversicherung oder ein zweckgebundenes Treuhandkonto. Beides kann, in Verbindung mit einem Vorsorgevertrag für eine Bestattung in einem angemessenen Kostenrahmen, nicht von Dritten angetastet werden. Ihre Beerdigung bleibt also auch dann finanziell abgesichert, wenn Sie Sozialleistungen beziehen sollten.